Zum Hauptinhalt springen

EMMAUSWEG AM OSTERMONTAG!

| Ankündigungen

Der Emmausweg beschreibt eine Etappe auf dem Weg des Glaubens. Am Anfang stehen Trauer, Enttäuschung, Missverständnis und unerfüllte Hoffnungen. Jesus ist gestorben. Am dritten Tag: Frauen bringen die Informationen über das leere Grab. Petrus ist durcheinander. Er versteht nichts davon. Zwei Jünger verlassen Jerusalem und gehen nach Emmaus.

Diese Erfahrungen kennen bestimmt auch wir, sowie die Sehnsucht, wieder ins Leben zurück zu kommen.

Wir treffen uns am Ostermontag, den 1. April um 12 Uhr vor der Wallfahrtskirche.
Von hier aus gehen wir durch Freystadt zum Kreuz beim Naturbad. Weiter nach Kiesenhof und Thannhausen.
Da machen wir eine kleine „Emmaus Brotzeit“ - Pause.

Nach dieser brechen wir wieder auf und gehen nach Freystadt zur Spitalkirche.
Hier ist, der Emmausgang zu Ende.
Wir wollen anderen erzählen – Jesus lebt! Er ist auferstanden! Halleluja!

Datum: 1.04 um 12:00 Uhr

Treffpunkt: Wallfahrtskirche Freystadt

Länge: 8,2 km

Dauer: 3,5 – 4 Stunden

Beitrag: 5 Euro

Komm mit und sei dabei!

--------------------------------------------------------

Der Emmausgang ist ein christlicher Brauch, der an den österlichen Gang der Jünger zur Osterzeit nach Emmaus erinnern soll. Emmaus bedeutet übersetzt so viel wie „warme Quelle“ und ist eine Stadt nahe Jerusalem.

Der Gang am frühen Ostermontag heißt Emmausgang und beschreibt einen Gang der Gläubigen, der von Gebeten und Gesängen begleitet wird. 

Der Gang nach Emmaus stammt aus dem Lukas-Evangelium. Das Lukas-Evangelium berichtet, dass nach der Jesu Christi Auferstehung zwei Jünger diese anzweifeln. Voller Zweifel brechen diese daraufhin nach Emmaus auf. Auf dem Weg schließt sich ein Fremder ihrer Wanderung an, den sie nach einiger Zeit als Jesus entlarven.  Fortan glauben die Jünger wieder an das Wunder und verbreiteten diesen Glauben weiter.