Skip to main content

2017

Kirchenchor Freystadt kauft Pflasterstein

Der Kirchenchor Freystadt übergab an Stadtpfarrer Pater Amadeus einen Scheck in Höhe von 1000 €. Mit dieser Spende unterstützt der Chor die Aktion "Pflastersteine" zur Sanierung der Stadtpfarrkirche.

Gottesdienst für die Ehejubilare

Am 12. März 2017 gestaltete der Kirchenchor um 10.00 Uhr in der Wallfahrtskirche den Gottesdienst für die Ehejubilare mit. Der Chor sang aus der Messe in F von Leopold Hofmann das Kyrie und das Agnus Dei. Auch ein neues Credo aus dem Gotteslob mit der Nummer 177 wurde eingeübt. Den Refrain sang dabei das Volk, die einzelnen Strophen der Chor. Weitere Lieder waren Jubelklänge, Festgesänge von Christoph Willibald Gluck und das Dank sei dir, Herr von Georg Friedrich Händel.

2016

Ehrungen 2016

Sieben Sängerinnen und Sänger konnten 2016 ein Jubiläum feiern.
Geehrt wurden für

- 15 Jahre: Marianne Heider
- 20 Jahre: Evi Schell und Roland Neppig
- 25 Jahre: Stilla Bamberger und Rudi Wittmann
- 30 Jahre: Sophie Iberler, Erwin Geyer und Herbert Pürzer

Stadtpfarrer Pater Amadeus, Chorleiter Dominik Lehmeier und Vorstand Josef Motz bedankten bei ihnen für ihren langjährigen Einsatz im Dienste der Musica sacra. Stilla Bamberger und Rudi Wittmann feierten ihr silbernes Chorjubiläum und wurden mit einer Urkunde geehrt, die von Bischof Gregor Maria Hanke und Domkapellmeister Christian Heiß unterschrieben war.

 

Adventssingen in der Wallfahrtskirche Freystadt

Beim traditionellen Adventssingen in der Wallfahrtskirche am vierten Adventssonntag trat auch der Kirchenchor Freystadt auf. Unter der Leitung von Chorleiter Dominik Lehmeier sang der Chor "Übers Gebirg Maria geht" von Johannes Eccard, "Laudate Dominum" von Giuseppe Ottavio Pitoni und "God bless us ereryone" nach einem Arrangement von Dominik Lehmeier.

Ökumenisches Adventssingen in Sulzkirchen

Das Reformationsjahr 2017 wirft seine Schatten voraus. Am 1. Adventssonntag fand in der St. Georgskirche in Sulzkirchen ein ökumenisches Adventssingen statt. Mitwirkende waren der evangelische Posaunenchor Sulzkirchen unter der Leitung von Michael Seitz und der katholische Kirchenchor Freystadt unter der Leitung von Dominik Lehmeier. Der Kirchenchor sang "Mirjam aus Israel", "Laudate Dominum" von Guiseppe Pitoni, "Freut euch im Herrn" von Christian Heiß, "Übers Gebirg Maria geht" von Johann Eccard und "God bless us everyone" nach Dominik Lehmeier.

Freystädter Kirchenchor in Thüringen

Am 1. und 2. Oktober 2016 flog der Kirchenchor nach Thüringen aus. Erstes Ziel war Weimar, in der die Dichterfürsten Friedrich Schiller und Johann Wolfgang von Goethe wirkten. Am Goethe- und Schiller- Denkmal auf dem Theaterplatz in Weimar stellte sich der Chor zum Gruppenfoto auf und nahm dann an einer zweistündigen Stadtrundfahrt mit einem Oldtimerbus teil. Emotionaler Höhepunkt des ersten Tages war die Gestaltung der Vorabendmesse in der Herz Jesu Kirche von Weimar unter der Leitung von Werner Knopp. Am Sonntag ging es weiter in die Landeshauptstadt von Thüringen nach Erfurt. Im Erfurter Dom erlebte der Chor die Generalprobe des Erfurter Domchores, der die Messe solemnelle für Chor und zwei Orgeln, komponiert 1911 von Louis Vierne, sang. Anschließend erkundete der Chor Erfurt mit einer Straßenbahn aus den 80er Jahren, eine Führung durch die Altstadt von Erfurt schloss sich an. Danach hatte jedes Chormitglied noch genügend Zeit, um Erfurt auf eigene Faust zu erkunden oder sich von den "Strapazen" der Führung zu erholen und sich mit Spezialitäten wie der Thüringer Rostbratwurst oder den Thüringer Klößen zu stärken. Die Organisation des Ausflugs lag wie immer bestens in Händen des "Reisebüros" Fritsch. Rita Fritsch gilt dafür der besondere Dank des Chores.

Freystädter Kirchenchor singt im Neumarkter Münster

Die Meisterfrauen der Handwerkerinnung Neumarkt feierten am 24. September 2016 ihr 25jähriges Bestehen mit einem Festgottesdienst im Neumarkter Münster. Der Kirchenchor gestaltete diesen Gottesdienst festlich mit. Unter der Leitung von Tobias Braun sang der Chor die Missa parochialis von Wolfram Menschick, Jubelklänge, Festgesänge von Christoph Willibald Gluck, das Ave verum von Wolfgang Amadeus Mozart und das Dank sei dir, Herr von Georg Friedrich Händel. Musikalisch unterstützt wurde der Chor von einem Bläserquartett aus Burgthann und vom Münsterorganisten.

Freystädter Kirchenchor bei Primiz in Reichertshofen

Am Sonntag, den 17. April 2016 gestaltete der Freystädter Kirchenchor die Primiz von Ulrich Schmidt auf der Pfarrwiese in Reichertshofen mit. Unter der Leitung von Tobias Braun sangen die Kirchenchöre von Reichertshofen, Mühlhausen, Pölling-Holzheim und Freystadt die Missa parochialis und den Psalm 150 von Wolfram Menschick. Die Chöre wurden unterstützt von einem Bläserquartett der Blaskapelle Berngau, die den Gottesdienst musikalisch umrahmte. Nach dem Primizgottesdienst waren die Sänger und Musiker zum Mittagessen im Festzelt eingeladen.

Messe für die Ehejubilare

Am Sonntag, den 06. März 2016 gestaltete der Kirchenchor die Messe für die Ehejubilare. Aus der Missa parochialis von Wolfram Menschick sang der Chor das Kyrie, das Sanctus und das Agnus Dei, musikalisch unterstützt von vier Musikern der Stadtkapelle Freystadt. Außerdem sang der Chor a cappella "Herr, deine Güte reicht so weit" von J.B. Grell und "Der Herr segne dich" nach der Melodie "Plaisir d`amour" von Jean Paul Martini.

2015

2015: Ehrungen

Mehrere Mitglieder des Kirchenchores feierten im Jahre 2015 besondere Jubiläen:

- 10 Jahre: Franz Petter

- 15 Jahre: Josef Brandl und Wolfgang Wittmann

- 25 Jahre: Maria Sammiller

- 30 Jahre: Elke Großhauser, Rita Fritsch und Gabi Rudek

- 35 Jahre: Christine Regnet

Pater Amadeus, Chorleiter Dominik Lehmeier und Vorstand Josef Motz bedanken sich für den jahrzehntelangen Einsatz im Dienste der musica sacra.

Konzert mit der Stadtkapelle

Die Stadtkapelle Freystadt und der Kirchenchor Freystadt veranstalteten am 21. und 22. November 2015 in der Wallfahrtskirche ein gemeinsames Kirchenkonzert.

2015: Jubiläumskonzert

Am 11. Oktober 2015 feierte der Kirchenchor Freystadt sein 100-jähriges Bestehen mit einem Konzert in der Wallfahrtskirche. Mehr Fotos von diesem Konzert finden Sie in der Fotogalerie.

2015: 100 Jahre Kirchenchor Freystadt

100 Jahre Kirchenchor Freystadt

In einem Artikel in der Neumarkter Zeitung vom 27. Juni 1915 steht zu lesen: „Nicht zu vergessen ist der weithin rühmlich bekannte Kirchenchor von Freystadt mit seinem Dirigenten Herrn Lehrer Geyer, der durch patriotische Lieder die festliche Stimmung hob.“  

Der Artikel unter diesem Datum war für den Chor der Anstoß, dieses Jubiläum heuer mit einem Kon­zert zu feiern. Beweist der Presseartikel doch, dass es den Kirchenchor von Freystadt seit 100 Jah­ren gibt oder, besser gesagt, seit mindestens (!) 100 Jahren. Der Chor wird „weithin rühmlich bekannt“ genannt, so ist mit Sicherheit anzunehmen, dass es ihn schon einige Jahre vorher gegeben haben muss. Recherchen im Stadtarchiv bestätigten diese Annahme und ergaben, dass Clemens Geyer als Leh­rer 1912 nach Freystadt ver­setzt wird, da sein Vorgänger Michael Linhard im Januar 1912 nach schwe­rer Krankheit verstorben war. Laut „Notizbuch der Stadtschule Freystadt“  tritt Lehrer Geyer am 01. April 1912 die Lehrer-,Organisten- und Chorregentenstelle in Freystadt an.  Sein Vorgesetz­ter wird nicht wie heute ein Schulrat aus dem Schulamt in Neumarkt, sondern der damalige Stadt­pfar­rer Dr. Johann Baptist Götz. Im damali­gen Königreich Bayern (1806 - 1918) waren die Stadt­pfar­rer als „Lokalschulinspektoren“ die Vorge­setz­ten der Volkschullehrer. Dr. Götz hatte sogar den Pos­ten des „Dis­trikts­schulinspektors“ inne und war so auch für die Lehrer im gesamten Bezirk Neumarkt  zuständig. So ist gut zu verstehen, dass der Stadtpfarrer sich einen Lehrer „wünschte“, der neben dem Unter­rich­ten auch noch die Orgel spielen und den Kirchenchor leiten konnte. Auf einer Ge­denk­tafel im Pfarr­hof wird Dr. Götz „Wiederbegrün­der des Freystädter Kirchenchores“ genannt. Gemeint sind die Jahre 1911, in dem Michael Linhard schwer erkrankt, seinen Beruf nicht mehr ausüben und den Chor nicht mehr leiten konnte, und 1912, als Clemens Geyer nach Freystadt kommt und Chor­lei­ter wird. Der „Wiederbegründer“ Stadtpfarrer Dr. Götz hat sicher dabei etwas „nachgeholfen“. Seit min­des­tens 100 Jahren gibt es also den Kirchenchor Freystadt ununterbrochen.

2015: 100 Jahre Kirchenchor Freystadt - Jubiläumskonzert

Am 11. Oktober 2015 feierte der Kirchenchor Freystadt mit einem Kirchenkonzert in der Wallfahrtskirche sein 100-jähriges Jubiläum. Die Zahl der Zuhörer übertraf alle Erwartungen; die Wallfahrtskirche platzte aus allen Nähten. Das große Zuhörerinteresse war für uns Sängerinnen und Sänger die schönste Belohnung. Vielen Dank an alle Freunde des Kirchenchores! 

Ein besonderer Dank gilt Werner Knopp, der uns als Organist, Pianist und Dirigent tatkräftig unterstützte. Musikalische Unterstützung bekamen wir auch von Susi Seidl am E-Piano und Maxi Herzog am E-Bass. Danke schön! Die Gesamtleitung des Konzerts lag in den Händen unseres Chorleiters Dominik Lehmeier.

Bilder des Konzerts finden Sie in der Fotogalerie.

Zu den Wurzeln des heutigen Kirchenchores

Kirchenchor 1919 und 1929

Das älteste Photo des Kirchenchores stammt aus dem Jahre 1919. Es wurde vor dem alten Kriegerdenkmal, das vor der Pfarrkirche stand, aufgenommen. Das zweite Photo entstand 1929 bei einem Ausflug. Bei zwei Sängerinnen fehlen die Namen. Wer kann weiterhelfen?