Zum Hauptinhalt springen

Krankensalbung und Krankenkommunion in unseren Gemeinden

"Heilt Kranke, weckt Tote auf, macht Aussätzige rein, treibt Dämonen aus!
Umsonst habt ihr empfangen, umsonst sollt ihr geben."

Mt 10,8

In der Chrisam-Messe in der Karwoche weiht der Bischof im Eichstätter Dom das für die Krankensalbung bestimmte Öl (Oleum Infirmorum).

Bei der Spendung der Krankensalbung wird der Empfänger an seine Taufe erinnert und an das unverbrüchliche Heilsversprechen, das ihm Gott darin gegeben hat. Es besteht bei der Krankensalbung auch die Möglichkeit die Beichte abzulegen oder das Sakrament der Eucharistie (Krankenkommunion) zu empfangen.

Zur Anmeldung wenden Sie sich bitte an das Pfarrbüro, in dringenden Fällen direkt an einen Priester.

 

Katholiken, die nicht mehr an der Heiligen Messe teilnehmen können, haben die Möglichkeit den Leib des Herrn zu empfangen. 

Bei der Spendung der Krankenkommunion wird gemeinsam gebetet und es besteht auch die Möglichkeit die Beichte abzulegen oder das Sakrament der Krankensalbung zu empfangen.

Zur Anmeldung zu einem einmaligen oder regelmäßigen Besuch kontaktieren Sie bitte das Pfarrbüro, in dringenden Fällen direkt einen Priester.

Stadtpfarrer P. Bartimäus Trabecki OFM

Tel: 09179/ 940025
Mobil: 0151 100 70 478
WhatsApp 0048 882698960

P. Maxentius Krah OFM

Mobil: 0157 82 545 163