Zum Hauptinhalt springen

Pastoralkonferenz am Samstag den 3.2.2024

| Rückblick

Nachdem die Sitzung durch Pater Bartimäus eröffnet wurde, erfolgte als Einstieg ein kleiner Impuls. Danach stellte ein Vertreter jeder Pfarrei die Ergebnisse der Sitzungen in den Pfarreien vor.

Da die eigentliche Frage nach den Vorstellungen der Diözese in mehreren Pfarreien immer noch nicht klar war, ließ uns Pater Bartimäus den Schriftverkehr mit Eichstätt lesen. Leider waren auch daraus die konkreten Ziele der Diözese nicht ersichtlich.

Im Anschluss wurden folgende Themen erarbeitet:

Der Blick nach innen

Hierbei wurden Hilfsprojekte, Vereine, Ehrenamtliche, Gottesdienste usw. unserer Pfarreien aufgelistet.

Danach erörterten wir, welche Prioritäten in den Pfarreien vorherrschen. Es wurden amtliche Mitarbeiter und die Gebäude der Pfarreien notiert.

Der Blick nach außen

Diese Fragen stellten wir uns: Sind wir als Kirche für die Menschen da? Kennen wir die Sorgen und Nöte unserer Mitmenschen? Wie können wir konkret Hilfe anbieten?

Der Blick von außen

Welche Institutionen oder Vereine gibt es in den Pfarrgemeinden außerhalb der Kirche?

Die nächste Pastoralkonferenz wurde für den 4.5.2024 angesetzt. Wir wollen dann explizit über Gottesdienste reden: Wie können die Gottesdienstzeiten so gelegt werden, damit die drei Priester das auch händeln können? Welche Gottesdienste kann man zusammenlegen? usw.

Außerdem wurde gewünscht, ein Team zur Entwicklung des Konzepts zu bilden, das aus je einem Mitglied jeder Pfarrei besteht und die sich im Vorfeld der nächsten Pastoralkonferenz vorbesprechen.

Die Konferenz wurde mit einem gemeinsamen Gebet und dem Segen durch Pater Batimäus beendet.