Zum Hauptinhalt springen

„Friedensnetz – ein Licht, das alle verbindet“ - Friedenslicht aus Bethlehem 2021

| Rückblick

Die Aktion Friedenslicht gibt es seit 1986. Sie wurde vom Österreichischen Rundfunk (ORF) ins Leben gerufen. Jedes Jahr entzündet ein Kind das Friedenslicht an der Flamme der Geburtsgrotte Christi in Betlehem. Seit 27 Jahren verteilen die vier Ringverbände (BdP, DPSG, PSG und VCP) gemeinsam mit dem Verband Deutscher Altpfadfindergilden (VDAPG) das Friedenslicht ab dem 3. Advent in Deutschland. Seit 2018 unterstützt auch der Bund Moslemischer Pfadfinder und Pfadfinderinnen Deutschlands (BMPPD) die Friedenslichtaktion.

Im Rahmen einer Lichtstafette wird das Licht an bundesweit über 500 Orten an “alle Menschen guten Willens” weitergegeben. Die Friedenslichtaktion steht 2021 unter dem Motto: „Friedensnetz – ein Licht, das alle verbindet“ und findet ab dem 3. Advent (19. Dezember 2021) statt.

__________________________________________________________________________________

Auch in diesem Jahr erreichte das Licht aus Bethlehem Freystadt.

Wer das Licht aus Bethlehem direkt bei sich zu Hause haben möchte, kann es ab dem 18. Dezember in der Kapelle der Klosterkirche und in der Wallfahrtskirche abholen.

Gegen eine freiwillige Spende können Sie eine speziell vorbereitete Kerze kaufen, die auf dem Weihnachtstisch angezündet werden kann.

Außerdem laden wir am 22. Dezember um 20.oo Uhr zu einem gemeinsamen Rorate Gottesdienst mit dem Friedenslicht  in die Wallfahrtskirche ein.

 Bitte bringen Sie eine Laterne mit, um das Licht von Bethlehem mitzunehmen.