Zum Hauptinhalt springen

Firmwochenende in Habsberg

| Rückblick

Ins Jugendhaus nach Habsberg ging es für unsere Firmlinge dieses Jahr zur Firmvorbereitung.

Da an einem Wochenende die Betten doch recht knapp geworden wären, fuhren wir an zwei Wochenenden: Vom 25.01.-26.01. mit den Möninger und Pavelsbacher Firmlingen und  vom 08.02.-09.02. mit den Firmlingen aus Freystadt, Thannhausen, Mörsdorf, Forchheim und Burggriesbach.

Nach dem Ankommen und ein paar Spielen machten wir uns erst mal Gedanken darüber, warum wir eigentlich gefirmt werden wollen. Mit einer persönlichen und einer allgemeinen kleinen Umfrage setzen wir uns mit verschiedenen Möglichkeiten auseinander.

Danach machten wir uns in der Einheit „Ich und meine Stärken“ Gedanken zu den eigenen Stärken und Fähigkeiten. Wir machten Mutmachgläser – eine Ermutigung für schlechte Tage, die uns daran erinnern: Jeder von uns hat viele Stärken – und Gott macht uns stark, dass wir mit unseren Stärken etwas tun können!

Nach dem Essen und Zimmerbeziehen machten wir im Wechsel zwei Workshops. Beim Workshop „Christus ohne Hände – Er braucht dich!“ machten wir uns Gedanken darüber, wie wir zu einer besseren Welt beitragen können. Dazu malten wir Bilder, wobei jeder sein Bild mit nach Hause nehmen durfte.

Im zweiten Workshop ging es um Vertrauen und um Gottvertrauen.  Wir machten eine Blindenführung und gingen dann – geführt von Franziska Mezger – einen Weg am Seil. Wir stellten fest, dass es auch im Leben oft so ist, dass wir nicht genau wissen, wohin der Weg geht  - und dass Gott da ist und uns Halt geben und die Richtung Weisen will – ein bisschen so wie bei der Übung mit dem Seil.

Am Abend feierten wir zuerst einen Gottesdienst, der den Heiligen Geist und Feuer und Flamme sein als Thema hatte. Danach brachen wir zu einer aufregenden Nachtwanderung auf. Dabei ging es sogar durch Wald und Dunkelheit (und im Fall der Möninger und Pavelsbacher Firmlinge ganz schön steil bergauf) Danach durfte noch etwas Freizeit genossen werden, bevor es in die Betten ging.

Sonntagvormittag war Jesus unser Thema. Wir bauten unter anderem verschiedene Jesus – Geschichten nach. Die Bilder der Geschichten und die Baumeister wollen wir hier auch  veröffentlichen.  

Nach einer kurzen Reflexionsrunde ging es eh schon ans  Aufräumen und Zimmer räumen. Nach dem Mittagessen fuhren alle wieder nach Hause.

Am Ende waren sich eigentlich alle einig: Schön wars! Danke an alle Firmlinge für das super Wochenende und ein besonderes Dankeschön an alle Eltern, die dabei waren!!