Zum Hauptinhalt springen

Einladung zur Kerzensegnung (Maria Lichtmess)

| Ankündigungen

Die heilige Messe steht im Zeichen des Festgeheimnisses der Darstellung des Herrn oder besser bekannt als Maria Lichtmess. Traditionell werden an diesem Tag in den Kirchen die Kerzen geweiht.
Gerne können auch eigene Kerzen zur Segnung mitgebracht werden.

Zum Abschluss der Messfeier wird der Blasius-Segen erteilt.

Gottesdienste:

9.00 Uhr Wallfahrtskirche Freystadt

18.00 Uhr Freystadt
18.00 Uhr Thannhausen
19.00 Uhr Mörsdorf
19.00 Uhr Sondersfeld

___________________________________________________________

Das Fest, das wir am 2. Februar im Volksmund als "Lichtmess" feiern, heißt offiziell "Darstellung des Herrn" und geht auf die jüdische Tradition (Lev 12,1-8) zurück.  
Ab dem 7. Jahrhundert wurde in Rom eine Lichterprozession durchgeführt.
An diesem Tage wurden traditionell die Kerzen für den Hausgebrauch, zur Beleuchtung der Gebetsbücher und die schwarzen Unwetterkerzen, gesegnet.
Nach altem Brauch werden an diesem Tag auch Kerzen in die Kirche gebracht, das sogenannte "Kerzenopfer".
Sie werden im darauffolgenden Jahr im Gottesdienst verwendet. Aus der Tradition der Kerzensegnungen in Kombination mit der "Reinigung Mariens" entstand der Name "Maria Lichtmess".
Auch in anderer Hinsicht war der 2. Februar in früheren Zeiten von größter Bedeutung.
An Lichtmess erhielten die Dienstboten den Jahreslohn in Geld und Naturalien