Zum Hauptinhalt springen

Andacht „Das Geschenk des Himmels“

| Ankündigungen

Du und ich beim „Kripperl-schauen“:

*Einer hat sie angeschaut, weil er beim jährlichen Aufbau am Ende noch alles kontrollierend überblickt.

*Eine hat von Zuhause aus an sie gedacht.

*Einer lag im Krankenhaus und hatte große Sehnsucht an die Krippe vor dem heimischen Christbaum.

*Eine war zu traurig, um eine Krippe aufzubauen, denn Weihnachten war diesmal so anders.

*Einer hat sich in die leere Kirche gesetzt und die Krippe von ferne gesehen.

*Eine war in den Weihnachtsfeiertagen bei vielen Krippen und hatte jedesmal leuchtende Augen.

Vorbei? Nein! Nehmen wir etwas mit aus unseren Krippen; hinein in den Alltag der Tage und Nächte!

Was das sein könnte, erfahren Sie am Freitag, den 22. Januar in einem Wortgottesdienst um 19 Uhr in der Wallfahrtskirche.
Entweder vor Ort oder im live-stream!